Montag, 27. August 2018

Sanitätsdienst Etelsen

Ein ARBEITSINTENSIVES Wochenende für den ASN....

Bereits am Freitag sind unsere Helfer mit der "Lissy 1" zu einem 25. jährigen Firmenjubiläum in Ottersberg gewesen. Fast zeitgleich sind auch zwei Helfer zum Kommersabend bei der Freiwilligen Feuerwehr Etelsen anläßlich des 40 jährigen Bestehens der Jugendfeuerwehr entsandt worden.

Das Jubiläum der Jugendfeuerwehr hat am Sonntag ein Spiel ohne Grenzen auf dem Schulgelände in Etelsen hervorgebracht. Auch hier sind zwei Helfer von uns mit dem KTW zum Sanitätsdienst erschienen. Es war eine tolle Veranstaltung mit sehr viel Action. Der Sanitätdienst ist selten zum Einsatz gekommen, und durfte ein paar kleinere Verletzungen versorgen. Als gegen 16:00 Uhr für unsere beiden Sanitätshelfer der Sanitätsdienst beendet war, sind diese noch zur Unterstützung ins Bolingo nach Oyten gefahren, wo der große Benefiztag "Strike That" veranstaltet wurde. Gegen 22:30 Uhr konnte dann auch der letzte das Fahrzeug abstellen, und das Licht für dieses Wochenende aus machen.



Essen für den guten Zweck.....

Am Sonntag den 26.08.2018 hieß es im Bolingo Oyten das Event "Strike That" zu besuchen.
Dieses war eine tolle Aktion, wo auch wir dabei sein durften.

Das Bolingo in Oyten hat den ganzen Tag von 14:00 - 22:00 Uhr alle Einnahmen aus dem Verkauf von Hamburger und Bratwurst gespendet. Für jeden geworfenen Strike hat das Unternehmen einen weiteren Euro in die Spendendose geworfen. Neben dem Tierheim Verden sind auch wir als Empfänger mit unseren Sternenfahrten ausgewählt worden.


Damit die Leute auch sehen konnten, was unser Projekt beinhaltet sind wir mit der Lissy 1 und unserem Infostand vor Ort gewesen. Bei bestem Wetter durften wir einiges über unsere Arbeit berichten. Der Tag wurde mit Live Musik des tollen Sängers Rene Nocon (Teilnehmer von the Voice of Germany) perfekt abgerundet. Uns hat es sehr GUT gefallen, und wir möchten uns für diese Spende im Namen der zukünftigen Fahrgäste bedanken.




Sonntag, 12. August 2018

Arbeitsreiches Wochenende beim ASN....


Neben zwei Sternenfahrten (siehe Berichte auf www.asnev.de) und zwei Erste Hilfe Kurse hat auch der Sanitätsdienst einen dreitägigen Einsatz an diesem Wochenende vollbracht.

Unser Sanitätsdienst stellte am Freitag, Samstag uns auch Sonntag jeweils zwei Leute bei der Firma Hartje in Hoya bereit. Grund für den dreitägigen Einsatz ist die traditionelle Hausmesse des Unternehmens. Die XXL Ordermesse rund ums Zweirad lockte wieder viele Händler in das beschauliche Hoya. Hier gab eine Menge an Informationen und Co.

Bei einer so großen Anzahl von Besuchern kommt es dann dazu, dass das Unternehmen Hartje zur Sicherheit der Besucher einen Sanitätsdienst ordert. Dieser wurde zum wiederholten Male gerne durch uns ausgeführt. Wie auch bereits bei den letzten Messen sind unsere Helfer toll integriert worden, und hatten neben dem kulinarischen Ereignissen, eine tolle Betreuung des Teams der Fa. Hartje erfahren. Auch bei dieser Messe ist es nur zu kleineren Hilfeleistungen gekommen, und unsere Helfer so weitestgehend einen ruhigen Dienst machen konnten.

Wir möchten uns beim Unternehmen Hartje für die tolle Zusammenarbeit und das Vertrauen bedanken.



Sonntag, 17. September 2017

Unser neues Sternenfahrten Fahrzeug.

Endlich ist es soweit! Wir konnten uns nun endlich unser neues Sternenfahrten Fahrzeug abholen. Die zahlreichen Spenden aus den letzten Monaten, und vor allem die Spendenaktion "Hand in Hand für Norddeutschland" des NDR haben dafür gesorgt, dass wir endlich ein für die Sternenfahrten passendes Fahrzeug kaufen konnten.

Die offizielle Indienststellung erfolgt zwar erst im laufe des Oktobers, da unser Fahrzeug aber in den nächsten Tagen im öffentlichen Straßenverkehr immer wieder auftauchen wird, wollen wir es Euch vor der offiziellen Indienststellung schon einmal zeigen.


Bei diesem Mercedes Sprinter 315 CDI handelt es sich um einen Rettungswagen mit dem Ausbau der Firma Dlouhy Österreich.

Das Fahrzeug verfügt über einen 150 PS starken Motor mit Automatikgetriebe, ABS, ESP, Servolenkung, Standheizung, ZV per Funk, Klimaanlage vorne und hinten getrennt arbeitend, Sichtschutzverglasung, NSW, Wärmeschutzglas, Distanzregelung, Tuner, AMF-Euro Rampe, Stollenwerk Fahrtrage, Dlouhy Tragestuhl, Airlineschienen (somit können auch Rollstühle gesichert transportiert werden), Standheizung vorn und hinten, 12 Volt Zusatzsteckdosen, Schiebefenster in Schiebetür, beleuchtete Ablageraum über Fahrerkabine, Sondersignalanlage FG Hänsch LED und viele weitere Gadgets......

Baujahr ist  2007, Fahrzeug wurde aber komplett überholt und beim Inventar die Verschleißteile ausgetauscht. Eine Ablastung auf 3,5 Tonnen wurde ohne technische Veränderungen erreicht.

Dieses Fahrzeug ist mit Mitteln des Norddeutschen Rundfunks aus der Spendengala "Hand in Hand für Norddeutschland" beschafft worden und wird zukünftig für unsere "Sternenfahrten" Verwendung finden. Die Firma Thomas Czapela aus Morsum hat eine entsprechende Beklebung angebracht.

Wir beginnen ab sofort mit der Unterweisung und dem Training unserer Kameradinnen und Kameraden. Die offizielle Indienststellung des Fahrzeuges, welches zukünftig als "Lissy 1" seinen Dienst versehen wird, ist für den 18. Oktober geplant.


















  

Samstag, 5. August 2017

Im Rahmen der Ferienkiste in Verden führte der ASN e.V. wieder ein tolles Projekt
kit Kids durch:


Mittwoch, 2. August 2017

Größte Einzelspende seit Bestehen unseres Projektes "Sternenfahrten" bei uns eingegangen !
Mit großer Freude durften wir (stev.Vorsitzender ASN Frank Höhle und der Vorsitzende ASN Frank Wenzlow) heute offiziell vom Vorstand des Vereines "Dasein e.V." aus Hoya , aus den Händen des Vorstandes Frau Edeltraut Güttler und Frau Karen Siepen den Zuwendungsbescheid des Deutschen Hospiz - und Palliativverband e.V. in Empfang nehmen. Dieser hat die Aufteilung der Spendengelder des Norddeutschen Rundfunks ( NDR ) übernommen . Hieraus haben wir eine Zuwendung für unsere Sternenfahrten in Höhe von 21. 000 , 00 Euro erhalten. Wir bedanken uns recht herzlich beim "Dasein e.V.", insbesondere dessen Vorstand, der dafür gesorgt hatte, das wir an der Spendenaktion teilnehmen konnten und Berücksichtigung gefunden haben. Wir werden dieses Geld jetzt dafür nutzen um den Betrag aufzufüllen, den wir benötigen um ein entsprechendes größeres Fahrzeug mit entsprechender Ausstattung zu kaufen und für die Sternenfahrten herzurichten. Wir werden über den weiteren Werdegang zeitnah in
formieren.